top of page

Von Handständen, Spielen und Eye-Patches – eine Schullandwoche in Bleiburg

Für die 1a und 1c ging die erste Schullandwoche in der PMS Dobl nach Bleiburg, ins schöne Kärnten, wo sie vieles erleben konnten:

 

Vom 03.06.24 bis 7.06.2024 fuhren wir nach Bleiburg ins Bundesland Kärnten, nahe der slowenischen Grenze. Alle waren sehr aufgeregt. Um 8:10 Uhr packten wir unsere Koffer in den großen Reisebus und stiegen dort ein. Endlich ging die Schullandwoche für uns los. Nach einer eineinhalbstündigen Fahrt waren wir bei der schönen Jufa-Anlage in Bleiburg angekommen. Das Highlight der Anlage war die Möglichkeit, Discgolf und Billiard sowie Dart zu spielen. Es gab auch ein Lufttrampolin. Nachdem alle ihre Zimmer bezogen hatten, bekamen wir eine Rundführung durch das ganze Hotel. Der erste Nachmittag in Bleiburg in der Sport- und Kletterhalle war sehr lustig. Am Abend nach dem Film “Coco” schliefen wir, zurück in der Unterkunft, alle zeitig ein. Den ganzen Dienstag verbrachten wir im Wald und im Gelände, wo wir zum Beispiel durch ein künstliches Spinnennetz durchkrabbelten (Teamaufgabe), eine Wasserleitung oder eine Kugelbahn bauen konnten und vieles mehr. Weiters hatten wir um das Jufa herum beim Orientierungslauf unsere Kartenkünste bewiesen.  Am Nachmittag waren beide Klassen gemeinsam wandern. An diesem Abend hatten vor allem die Mädels der 1c sehr viel Spaß, denn sie führten einen „Beauty-Abend“ durch. Sogar die Lehrer hatten sich mitreißen lassen und trugen Eye-Patches.



Am dritten Tag wurde es besonders spannend. Nach dem guten Frühstück arbeiteten wir erneut an unserem Teambuilding und lösten zahlreiche Aufgaben. Am Nachmittag fuhren wir an einen Badesee zum Floßbauen, doch nach etwa 20 Minuten auf dem Wasser mussten wir unser selbstgebautes Floß auch schon wieder abbauen. Die spätere Nachtwanderung war von vielen das Highlight und zuvor konnten wir beim wunderschönen Sonnenuntergang viele Fotos machen.

 

Am Donnerstagvormittag tanzte die 1c Hip Hop (Streetdance) im Tanzstudio und studierte eine Choreographie ein. Da die 1a diesen Programmpunkt bereits am Dienstag erledigt hatte, nahmen sie stattdessen an einem spaßigen Orientierungslauf teil. Am Abend hatten wir ein erfolgreiches Handstand-Battle beim Lagerfeuer. Von den Lehrern hat sich Herr Hofer gemeldet, um mitzumachen. Er hat aber leider verloren. Nach dem Besuch der Obir-Tropfsteinhöhle und einem Besuch in der Pizzeria kehrten wir am Freitag erfolgreich nach Dobl zurück. Somit war die erlebnisreiche und spaßige Woche vorbei. Alle Kinder freuten sich schon wieder auf Zuhause, um von ihrer großartigen Schullandwoche zu berichten.

 

P.S.: Seien Sie uns nicht böse, Herr Hofer ;)

 

Sophie Auinger, Franziska Kainz, Anja Reininger

 

Commenti


I commenti sono stati disattivati.
bottom of page