top of page

Ein MEER an Verantwortung

Die Bedeutsamkeit des Schutzes unserer Meere wurde den Lernenden aus der 2a und 2d am 10.02. und 13.02. bei dem Workshop „Sea You“ nähergebracht.


Verschmutzung, Vermüllung und Lebensraumzerstörung – die Meere sind weltweit von unzähligen Problematiken betroffen, welche großteils der Mensch initiiert hat. Dennoch liegt es genau an seiner Spezies, diese verschuldeten Probleme wieder zu lösen. Einen spannenden Einblick, wie dabei jede:r individuell einen Beitrag leisten kann, wurde der 2a und der 2d durch den kostenlosen Workshop „Sea You“ zu Teil. Über zwei Unterrichtseinheiten hinweg wurde mit schön gestalteten Forschungsheften gearbeitet, wobei unterschiedliche Stationen ausprobiert werden konnten. Mit vielfältigen Methoden und Materialien wie UV-Lampen, CO2-Pistolen und Erlenmayer-Kolben waren sie alle gemeinsam der Verschmutzung des Meeres auf der Spur.


Die Workshops werden an den Schulen kostenlos und vom gemeinnützigen Verein zur Forschung und Bildung im Mittelmeerraum „Mediterranean Education & Research Association“ („MERA“) angeboten. Sie zielen darauf ab, den „Stellenwert des globalökologischen wichtigen Lebensraums und dessen Biodiversität im öffentlichen Raum mehr Beachtung zuzuschreiben“. Hierbei sollen Impulse geliefert werden, um nachhaltig und ökologisch zu handeln und sich der Bedeutsamkeit des Meeresschutzes bewusst zu werden. Die äußerst motivierten Referentinnen haben dabei eine altersgerechte, freundliche und spannende Aufarbeitung der Thematik ermöglicht.


Rückblickend waren die Schüler:innen sehr dankbar für diese wertvolle Erfahrung und können nun noch kritischer über das „MEER an Verantwortung“ reflektieren.



Red.

Comments


Commenting has been turned off.
bottom of page