top of page

Akrobatische Höchstleistung zu Pferd

Larissa Jöbstl (4d) berichtet von ihrer siegreichen Teilnahme und den Abläufen bei der BLMM (Bundesländermeisterschaft) Österreich.


Bevor ich von meinen Erfahrungen berichte, soll kurz erklärt werden, was der Begriff „Voltigieren“ überhaupt bedeutet. Der Pferdesport umfasst das Ausführen von turnerischen und akrobatischen Übungen auf einem Pferd sowie viel Erfahrung und Wissen im Umgang mit Pferden.


Vom 15. bis 18. Juni 2023 habe ich bei der BLMM von Österreich teilgenommen, für die ich mich in den letzten zwei Turnieren des Jahres qualifiziert hatte. Daraufhin startete ich beim Cup und bei der österreichischen Mannschaft.


Die BLMM begann dann am Donnerstag mit der Anreise und einer Verfassungsprüfung der Pferde. Am Freitag in der Früh fand mein erster Bewerb statt, die “Kür”, wo man auf einer Tonne eine Choreographie von Turnübungen vorturnen musste. Nach diesem Teil starteten wir am Samstagvormittag mit dem zweiten Bewerb, welcher als “Pflicht” bezeichnet wurde. Dabei zeigte man vorgegebene Übungen, die auf dem Pferd gemacht werden mussten. Persönlich finde ich, dass beide Bewerbe für mich sehr gut verlaufen sind.



Am letzten Tag war die Siegerehrung, wo ich im Cup den ersten Platz in der Leistungsklasse L gewonnen habe und das Land Steiermark im zweiten Jahr in Folge auch gewann. Den zweiten Platz belegte Tirol und den dritten Platz Niederösterreich. Dieses Turnier war für mich zugleich sehr schön und aufregend und vor allem auch sehr lehrreich.


Wir gratulieren unserer Akrobatik-Meisterin Larissa zu ihrer großartigen Leistung und wünschen ihr für künftige Bewerbe im Pferdesport alles Gute!

Larissa Jöbstl (4d), Red.


Comments


bottom of page